Turniere 2014

30.11.2014: EKV Übach-Palenberg

Unser letztes Turnier in diesem Jahr und damit der Saisonabschluss für Soukie, Scottie und mich. Scottie durfte weiterhin pausieren (Motivationspause... :)) und so ging es nur mit Soukie an den Start. Richter Norbert Behren stellte sehr anspruchsvolle Parcoure sowohl im A-Lauf wie auch im Jumping: viel Gerät´ verteilt auf wenig Platz...*schmunzel* und dazu noch viele enge Wendungen, Verleitungen und, und, und...  es hat mal wieder richtig Spass gemacht, hier die Ideallinie zu finden - und zu führen.

 

Im A-Lauf lief alles super, bis ich etwas zu früh den Blickkontakt zu Soukie unterbrach und sie damit unbeabsichtigt auf die falsche Hand zog - dennoch hat der braaaave Hund noch versucht, den Sprung zu retten - leider fiel dabei eine Stange. Im Jumping hingegen lief alles sehr rund und sehr zügig und Soukie war hochkonzentriert von Anfang bis Ende.

 

Unsere Ergebnisse:

 

A3: V5 (Platz 4 von 21)

J3: V0 (Platz 5 von 21)

Kombiwertung: Platz 4

09.11.2014: DTC Mendig

Erstmals wurde im neuen Dog Training Center von Kriszta Beitl-Kabai und Alex Beitl ein Turnier ausgetragen und mit Susanne Nieder und Stefanie Semkat als Richter galt es, schnelle und weitläufige Parcoure zu meistern. Soukie und ich blieben unserem Motto der letzten Monate "top oder flopp" treu und leisteten unsere den einen oder anderen Flüchtigkeitsfehler. Vorrangig ist und bleibt für mich jedoch, dass Soukie mit mehr Speed und Trieb im Parcours unterwegs ist und ich habe daher auf Korrekturen verzichtet und das DIS in Kauf genommen. Hier das Video zum A-Lauf.

 

Seit November trainieren Soukie und ich  - nach fast 7 monatiger Zwangspause - nun wieder regelmässig 2 x wöchentlich. Ich hoffe, dass sich bald wieder mehr Routine bei uns beiden einstellt und die kleinen Unsicherheiten und Flüchtigkeitsfehler, die sich zuletzt eingeschlichen und festgesetzt haben, ab dem neuen Jahr der Vergangenheit angehören.

 

Unsere Ergebnisse:

 

A3: DIS

J3: DIS

02.11.2014: HSV Rheydt

Das erste "Winter-Turnier" in der Halle beim HSV Rheydt... bei fast schon hochsommerlichen Temperaturen um die 20 Grad! Gerichtet haben Wilhelm Kelder und Ben Gräfe und beide stellten sehr schöne, interessante Parcoure - es hat richtig Spass gemacht!

 

Scottie war - wie immer nach einer kurzen Turnierpause - hochmotiviert und dank der vielen Tipps von Polona Bonac (in ihrem online-Seminar "Let´s play") konnte ich sein Motivationsniveau auch über beide Läufe konstant halten. Alle Zonenaufgänge waren sicher und die Zonenabgänge zügig gelaufen und sofort aufgelöst. Und der Bub hatte richtig Spass... was mich besonders freute!

 

Soukie, ebenfalls mit "Polona-Tipps" weiter aufgepeppt, war beim A-Lauf bis zur Hälfte des Parcours so schnell unterwegs, dass ich leider etwas schlampig geführt habe und in einer Sprung-Kombination gleich 3 Stangen in Folge fielen. Im Jumping waren wir dann beide hochkonzentriert, absolvierten einen zügigen fehlerfreien Lauf und sicherten uns den 3. Platz.

 

Unsere Ergebnisse:

 

Scottie:

A3: V0 (Platz 5 von 35)

J3: V0 (Platz 6 von 35)

Kombiwertung: Platz 2

 

Soukie:

A3: V15 (Platz 15 von 35)

J3: Vo (Platz 3 von 35)

 

27./28.09.2014: MV Mülheim-Speldorf

Tolles Spätsommer-Wetter, viele Leute aus der alten Heimat getroffen und eine super Organisation - alles, was das Agility-Herz begehrt!

 

Soukie war das ganze Wochenende sehr motiviert (manchmal ein wenig zu sehr und daher nicht mehr ausreichend auf den Parcours konzentriert...).  Den ersten Lauf am Samstag (Jumping) habe ich deshalb nach der zweiten deutlichen Ansprachen abgebrochen - ich mag ein "mässiges Zuhören" nicht mehrfach durch Lautstärke ausgleichen müssen. Nach diesem verpatzten Erststart waren alle anderen Läufe sehr konzentriert und fehlerfrei.

 

Scottie hingegen zeigte bereits wieder erste Anzeichen von Turniermüdigkeit. - er wollte lieber in der Sonne schlafen...:) und bummelte sich durch die Parcoure.

 

Unsere Ergebnisse:

 

Scottie:

A3: 2 x V5 (jeweils Platz 7 von 32 bzw. 25)

J3: 1 x V0 (Platz 9 von 32); 1 x DIS

Kombiwertung: Platz 5

 

Soukie:

A3: 2 x V0 (Platz 2 von 32 und Platz 4 von 25)

J3: 1 x DIS; 1 x V0 (Platz 9 von 25)

Kombiwertung: Platz 3

 

21.09.2014: DVG Polizei-Sport-Verein DUS

Wieder ein wunderschöner Tag in Düsseldorf.... dieser Veranstalter ist einfach TOP!

 

Zwischen diesem aktellen und dem letzten Turnier hatte ich verschiedene Trainingsansätze umgestellt... und leider aus zeitlichen Gründen nicht abschließen können. So gab es einige Abstimmungsdefizite zwischen mir und Soukie, die alle voll und ganz auf meine Kappe gingen. Scottie (ohne Trainingsumstellung und daher auch ohne Abstimmungsprobleme) war prima unterwegs - Fehler am Stegaufgang und im Jumping fiel eine Stange, weil ich ihm die Sicht auf die Hürde versperrt habe.

 

Unsere Ergebnisse:

 

Scottie:

A3: V5 (Platz 9 von 22)

J3: V5 (Platz 8 von 22)

 

Soukie:

A3: V5 (Platz 12 von 22)

J3: V5 (Platz 7 von 22)

 

07.09.2014: HSV Kölsche Hundefreunde e.V.

Heute ging es nur mit Soukie an den Start in Pulheim - tolle Organisation, sehr nette Ausrichter und es gab sogar ein gratis Schlemmerfrühstück - lecker!

 

Leider hatte es bis in die frühen Morgenstunden geregnet und der Platz war noch recht feucht; dies - in Verbindung mit den (leider!) ungummierten Kontaktzonengeräten - führte dann zu einem "entschärften" Parcours im A-Lauf: ein netter, runder Parcours mit ausschließlich geraden Zonenaufgängen. Dennoch fühlte ich mich hinsichtlich der Kontaktzonen nicht wohl, denn Soukie kennt nur gummierte Geräte. Meine Sorge, ob auch wirklich nichts passieren würde, machte mich unkonzentriert und ließ mich gleich 2 x vor einem Kontaktzonengerät die angedachte Führlinie schlampig vorbereiten und ich führte Soukie ins DIS.

 

Im Jumping erkannte man dann endlich wieder die "Handschrift" von Richter Dirk Richartz *freu*: Anspruchsvolle Linien, nette Verleitungen, Rennpassagen und viele Hindernisse, an denen der Hund gut gestellt werden mußte, um Stangen nicht zu reißen und die Anschlußlinie gut zu treffen. Hier war Soukie wieder in ihrem Element und absolvierte einen fehlerfreien Lauf (V0, Platz 6 v. 23), obwohl ich auch hier - fast - erneut eine kleine Erinnnerungslücke hatte... :).

 

Fazit:

 

1. ... die Gingseng-Pillen müssen wieder her.

 

2. ... das Sprungtraining der letzten Woche zeigt erste Erfolge, denn trotz anspruchsvoller, bewußt sehr schräg angesetzter Führlinien blieben alle Stangen oben.

 

Noch ein Doppelturnier Ende des Monats - dann gibt´s für uns im Oktober eine Turnierpause zwecks Nacharbeitung von "Baustellen"...

 

Video folgt.

 

23./24.08.2014: IG Eifel-Jumpers Reetz

Unser vereinseigenes "Sommer"-Turnier fiel buchstäblich ins Wasser: der Außenplatz stand seit Tagen unter Wasser und hätte 300 Starts pro Tag nicht verkraftet. Der kurzfristige Umzug in die Reithalle war genau die richtige Entscheidung! Ein Dach über dem Kopf, gute Stimmung und sehr schöne, abwechselungsreiche und anspruchsvolle Parcoursvarianten, jeweils gestellt von Steffi Röcker und Nikolas Ruchalski - ein wirklich schönes Wochenende!

 

Die technischen Ansprüche waren an diesem Wochenende für uns weniger das Problem, als... die Stangen! Es war das 3. Turnier in Folge, in dem Soukie recht nach"lässig" die Hürden nahm, dies sowohl in Wendungen als auch auf gerader Linie und an diesem Wochenende insgesamt 4 Stangen warf. Wirklich schade, denn im technisch anspruchsvollen A-Lauf am Sonntag liefen die meisten der insgesamt 55 Starter ein DIS, nur 8 kamen überhaupt durch und Soukie belegte mit 2 Stangenfehlern Platz 6. Wir zwei werden also nächste Woche das Thema "Sprungtraining" ganz oben auf die Prio-Liste setzen...:).

 

Scottie war erneut im Motivationshoch, blieb auch an diesem Wochenende in 3 von 4 Läufen ohne Fehler (insbesondere auch an allen Zonenaufgängen, was mich besonders freute). Und Soukie steigert von Turnier zu Turnier ihr Tempo, da ihre Unsicherheit in Bezug auf "Parcours-Randgeschehnisse" stetig abnimmt... *freu*. Hier unser Video vom Sonntags-Jumping, in dem man ihr Motivation und Konzentration auf den Parcours auch ansehen kann.

 

Unsere Ergebnisse in der Zusammenfassung:

 

Scottie:

A3: 1 x V0 (Platz 12 v. 56); 1 x DIS

J3:  2 x V0 (jeweils Platz 12 v. 55 bzw. 54)

Kombiwertung Samstag: Platz 5

 

Soukie:

A3: 1 x DIS; 1 x V10 (Platz 6 v. 55)

J3: 2 x V5 (Platz 20 v. 55 & Platz 18 v. 54)

Kombiwertung Sonntag: Platz 4

 

17.08.2014: Agility Team Duisburg

Endlich einmal ein Turniertag mit moderaten Temperaturen um die 16 Grad - da störten auch gelegentliche Regenschauer nicht.  Die Hunde schienen es ebenfalls genossen zu haben, denn Scottie und Soukie blieben über insgesamt 6 Läufe sehr konzentriert. Das abschließende Spiel unter dem Motto "Power & Speed" war in zwei Parcoursabschnitte unterteilt: zunächst mußte der 1. Parcours ohne Fehler bewältigt werden, um den 2. (jetzt zählte die Zeit...) bestreiten zu dürfen.

 

Hier unsere Ergebnisse:

 

Scottie:

A3: Vo (Platz 9 v. 34)

J3: V0 (Platz 11 v. 33)

Spiel: V0

 

Soukie:

A3: V5 (Platz 13 v. 34). Leider fiel in einer engen Wendung eine Stange.

J3: V0 (Platz 9 v. 33)

Spiel: Vo (Platz 2 von 55)

09.08.2014: SV OG Krefeld-Fischeln

Ein Samstags-Turnier gleich "um die Ecke"... :). Ich war erstmalig beim SV OG Krefeld-Fischeln und den "T-Dogs" zu Gast und es hat einfach Spass gemacht: sehr schöne Anlage, sehr gute Turnierorganisation  und viele "alte" Bekannte aus der Heimat getroffen...

 

Unsere Ergebnisse:

 

Scottie:

A3: V0 (Platz 2 v. 35). Der Bub war im Stimmungshoch, sehr flott unterwegs und lief top Zonenauf- und -abgänge).

 

JP3: V0, Platz 10 v. 35 (viel Zeit in den zahlreichen engen Wendungen verloren...)

 

Kombiwertung: Platz 1

 

Soukie:

A3: V0 (Platz 6 v. 35). Aus Übungszwecken alle Zonenabgänge kontrolliert und stehen lassen, was ziiiiemlich viel Zeit gekostet hat, aber mal wieder nötig war...

 

JP3: DIS (keine Ahnung wo und warum... auch die Helfer im Richterzelt rätselten und waren wie ich der Meinung, dass ich a.) die Richterfreigabe abgewartet hatte und b) bis dato ohne Fehler unterwegs war. Aber da ich grundsätzlich keine Richterentscheidungen in Frage stelle, fällt dieses Ergebnis in die Kategorie "that´s life").

 

Ich habe mich sehr gefreut, dass Scottie heute so viel Spass hatte und Soukie sich in keinem Lauf von den Geschehnissen abseits des Parcours irritieren lies. So kann es bleiben...!

 

02./03.08.2014: PSV Düsseldorf

Erstmals wurde auf dem Gelände des Polizei-Sportvereins Düsseldorf der "Düsseldorfer Agility Challenge/DAC" ausgetragen. Zwei Tage Turnierfeeling vom Feinsten! Parkplätze vor der "Haustür", ausreichend Schattenbereiche auf dem Turniergelände nebst Duschmöglichkeiten für die Hunde, leckeres Essen und eine super Turnierorganisation - einfach klasse!

 

Scottie hat derzeit noch Turnierpause und so ging es nur mit Soukie an den Start. Am Samstag richteten Dietmar Pantel und Ivo Wijns und stellten faire und interessante Parcoure, aber für Soukie und mich lief es so gar nicht rund. Viele Parcourelemente standen sehr nah an der Zeltbande und Soukie läßt sich leider immer noch - sporadisch - von bellenden oder fixierenden Hunden direkt an der Bande beeindrucken. Nach einem sehr guten und sicheren A-Lauf fast bis zum Ende erwischte uns das DIS am vorletzten Hindernis (parallel zum Starthindernis), als Soukie zu lange den nächsten, bereits in Startposition sitzenden, sehr aufgeregten Hund im Auge behalten wollte und zu spät an die Hand kam, um die Verleitung zu umgehen. Der Jumping (eine Mischung aus Konzentrationsmangel seitens Soukie einerseits und einer nicht optimal vorbereiteten Linie meinerseits endete mit einer Stange und zwei Verweigerungen mit Platz 8 (von 33).

 

Am Sonntag hingegen war Soukie wie ausgewechselt; noch immer fand sie so manchen fixierenden Border Collie schlechtweg gruselig, aber im Parcours selbst war sie zu 100% bei der Sache. Der Parcours für den A-Lauf, gestellt von Melanie Richartz, war einfach klasse, abwechselungsreich und anspruchsvoll. Soukie blieb fehlerfrei (Platz 3 v. 28) und qualifizierte sich somit für das Finale des DAC. Im Jumping, gestellt von Manfred Spiegel, war sie ebenfalls sehr konzentriert, nahm aber eine Stange mit (Platz 9 von 27).

 

Der Finallauf war ein sehr schneller Parcours mit Zonengeräten und einigen tückischen Verleitungen. Aufgrund des hohen Tempos und des schnellen Auflösens bescherte ich uns jedoch einen Zonenfehler. Die "DAC-Trophee" (Large) ging an einen Border Collie, der in einer sagenhaften Zeit fehlerfrei blieb und verdient gewann.

 

Fazit: Ein wirklich tolles Turnier des PSV Düsseldorf! Wir kommen wieder!

 

Hier noch ein paar Photoimpressionen vom heutigen Sonntag...

19./20.07.2014: HSF Agility Dogs Nettetal

Unter dem Motto "Master of the Games" haben sich die netten Nettetaler zwei tolle Spiele einfallen lassen, für die eine eigene Kreativität bei der Lösung der gestellten Aufgaben Grundvoraussetzung war. Sei es das Monopoly-Spiel oder die Tunnel-Challenges... es war großartig!

 

Aber - es war heiss an diesem Wochenende... SEHR heiss... zu heiss für Soukie! Schon am frühen Vormittag kletterte das Thermometer auf schwülwarme 30+ Grad und auch abseits des Turnierplatzes gab es kein Entrinnen.

 

Die Folge: Konzentrationsschwächen in allen 3 Läufen am Samstag mit entsprechenden kleinen Flüchtigkeitsfehlern. Da halfen auch die halbstündlichen Wasserduschen für die kleine Maus nichts... es machte ihr einfach keinen Spass bei diesem Wetter. Ergo: Turnierabsage für Sonntag und statt dessen ein Relax-Restwochenende zu Hause!

06.07.2014: DVG Kempen

Tolles Turnier, schöne Platzanlage, nette Leute... daran konnte auch der sporadische Platzregen nichts ändern.

 

Soukie hat sich richtig gut geschlagen... beim 1. Lauf noch ein wenig "guckig", aber beim Jumping und beim Spiel war sie sehr sicher und flott unterwegs und ich bin mit 3 fehlerfreien Läufen super zufrieden mit der Maus. Der fehlerfreie A-Lauf endete dennoch in einem DIS - ich hatte es wohl ein wenig zu eilig und habe Soukie abgeleint und den Parcours betreten, ohne die Richterfreigabe abzuwarten. Kommentar des Richters  am Ende des Turniers: "So ein schöner Lauf, warum hast Du denn nicht abgewartet?" Tja, warum eigentlich nicht....????!

 

A3: V0/DIS

Jp3: V0, Platz 4/21

Spiel: V0, Platz 4/38

 

Scottie´s erster Lauf begann zäh... ich konnte ihn bereits beim Aufwärmen kaum motivieren. Kurz vor Schluss verlor ich dann den Kontakt zum Hund... und aus dem Außen wurde ein Innen. Der Jumping war prima - leider fiel eine Stange und das Spiel bei strömenden Regen durfte der Prinz im Quechua-Land verbringen.

 

A3: DIS

Jp3: V5, Platz 6/21

29.06.2014: SV OG Monschau-Höfen

Viel Regen von oben; viel Matsch von unten... dennoch hat das heutige Turnier mit beiden Hunden viel Spass gemacht.

 

Scottie absolvierte 2 fehlerfreie Läufe und endete im A-Lauf auf Platz 4 und im Jumping auf Platz 5 von jeweils 29 Startern; Rang 3 in der Kombiwertung.

 

Soukie - noch immer ein wenig beeindruckt von der "3D-Zelt&Hund-Perspektive" rund um den Parcours - rutschte im A-Lauf im Slalom aus und verfehlte im Jumping eine Hürde, weil mein Impuls zu spät kam; 2 x Platz 8 (von 29).

21.06.2014: DSV Wesel-Büderich

Ein wirklich schöner Turniertag in wunderbarer Kulisse auf der "Büdericher Insel"! Beide Läufe mit Soukie endeten mit insgesamt 3 Verweigerungen... ein Novum. Im A-Lauf war Soukie vom Start weg unkonzentriert und ab Mitte des Parcours passte mein Timing nicht mehr (2 Vw); beim Jumping war Soukie deutlich spritziger, aber ein wenig nachlässig in der Abarbeitung des Slaloms und "schluderte" die letzte Stange; jeweils Platz 7 und 8 von 18 Startern.

14./15.06.2014: HSC Lintorf-Ratingen

Nach gut sechswöchiger Trainings- und Turnierpause ging es am Wochenende zum HSC Lintorf. Gute und weniger gute Läufe hielten sich die Waage. Führfehler meinerseits wie auch kleine Unaufmerksamkeiten von Soukie und Scottie endeten in einem Potpourri aus DIS, Stangenfehlern oder Verweigerungen. Aber es gab auch fehlerfreie Läufe und Soukie schaffte mit einem V0 die 3. Qualifikation und damit den Aufstieg in die A3. Endlich nur noch einen Parcours merken müssen... *freu*!

 

Die Parcoure waren interessant gestellt und insbesondere die Varianten von Richter Dietmar Pantel haben mir besonders gut gefallen.

 

Unsere Ergebnisse in der Zusammenfassung:

 

Scottie:

A-Läufe:  V0 (Platz 4/40); V5 (Platz 19/42)

Jumping: DIS; V0 (Platz 10/41)

Video Scottie

 

Soukie:

A-Läufe:  V0 (Platz 2/15); V5 (Platz 18/42)

Jumping: V5 (Platz ?/15); DIS

26./27.04.2014: CfH Büttgen-Vorst

Ein sowohl wetter- wie auch ergebnismäßig "abwechslungsreiches" Wochenende in Büttgen-Vorst ist vorüber. Dietmar Pantel und Silke Jansen stellten den Wetterverhältnissen angemessene interessante Parcoure und gaben der Sicherheit der Hunde den Vorzug vor Geschwindigkeit - vielen Dank!

 

Genauso abwechslungsreich wie das Wetter war auch der Hormonhaushalt von Soukie. Gut 2 Monate nach ihrer Kastration begann ihre Pseudo-Läufigkeit und hält uns seitdem auf Trab - von himmelhochjauchzend bis hin zu Dauermüdigkeit oder dünnhäutiger Zickigkeit; ihr Zustand wechselt oftmals innerhalb von Tagen...

 

Am Freitag war Soukie in Topform und ich "eigentlich" guten Mutes für dieses Turnier und habe mich deshalb auch gegen eine Absage entschieden. Am Samstag lief es hingegen schon wieder alles etwas "zäher" und wir schafften mit vereinten Kräften im A-Lauf ein V0 (Platz 1 von 19) und im Jumping ebenfalls ein V0 (Platz 6 von 18).

 

Beim Jumping am Sonntag lief es sehr verhalten; Soukie war sehr unkonzentriert - es klapperten viele Stangen und am Ende fiel auch eine verdientermaßen (V5 und Platz 9 von 23). Zum anschließenden A-Lauf wollte ich sie abmelden, aber 2 Stunden später war sie - von jetzt auf gleich sozusagen - wieder ganz die Alte (leider gibt es NIE einen Hinweis im Vorfeld, was die Hormone gerade im Sinn haben...). Vom Start weg war Soukie voll konzentriert und sehr flott unterwegs - so flott, dass sie im vollen Tempo gegen die 2. Stange des Slaloms fegte und kurz stecken blieb. Durch die Gerätewiederholung gab es auch hier ein V5 (Platz 8 von 23) und eine Soukie, die grinsend durch den Zielsprung fegte...

 

Scottie startete nur am Sonntag, dies auch noch bei Dauerregen bei beiden Läufen und meine Hoffnung auf einen motivierten Hund sank... Der Bub hat mich dennoch überrascht, denn nach einem Spaziergang im Regen war er bereits durch und durch naß und es schien ihn nunmehr nicht mehr zu stören. Im A-Lauf lief er zügig und sehr aufmerksam und nur ein Führfehler meinerseits bescherte uns ein DIS. Beim anschließenden Jumping rutschte er nach einer engen Wendung im aufgeweichten Boden kurz aus und bekam keine passende Distanz mehr zum nächsten Sprung - die Stange fiel. Es blieb auch hier bei einem V5 (Platz 18 von 38).

Winter-Cup/Happy Dog Masters 2014 beim HSV Rheydt in Mönchengladbach

30. März 2014

 

Der letzte Turniertag des Happy-Dog-Masters 2014 ist vorüber... und das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. 2 Hunde, 4 Läufe, 3 x V0, 1 x DIS und noch eine kleine Überraschung am Ende des Tages...

 

Scottie kämpft noch immer mit seiner Konzentrationsschwäche und nimmt leider nicht immer alle Führhilfen so an, wie ich sie geplant habe; dafür hat er erneut alle Kontaktzonenaufgänge sauber "erwischt" und ist nicht aufgesprungen. Wir werden weiter üben und hoffentlich einmal einen Punkt erreichen, wo dies selbstverständlich sein wird. Beide Parcoursvarianten waren erneut sehr dicht gestellt und anspruchsvoll in punkto Führtechnik - viele enge Wendungen, wenig Spielraum für Tempopassagen für die "Scottie-Lokomotive"... Scotties Ergebnisse: A3: DIS; JP3: V0 (Platz 13 von 41).

 

Soukie hat sich sehr tapfer geschlagen... im Laufe der vergangenen Woche zeigte sie noch "Pseudo-Läufigkeitssymptome", schlief viel, war unkonzentriert und irgendwie "durch den Wind" - heute war sie fast die Alte - abgesehen von je einem "Durchhänger" in beiden Läufen, die wir aber beide fehlerfrei ins Ziel retten konnten. Soukies Ergebnisse: A2: V0 (Platz 3 von 9); JP2: V0 (Platz 2 von 9).

 

Mit diesen Ergebnissen hat sich Soukie auch die 1. Quali für die A3 erlaufen... und in der Gesamtwertung des Happy-Dog-Masters 2014 den 2. Platz belegt. Hier geht´s zum Video.

 

Jetzt gibt es erst einmal eine kleine Turnierpause bis Ende April!

 

 

***

 

16. März 2014

 

Leider mußte ich den heutigen 3. Turnierlauf kurzfristig absagen... die Grippe hält mich fest im Griff.

 

***

 

02. März 2014

 

Das 2. Winter-Cup Turnier bescherte Scottie und mir sowohl im A-Lauf als auch im Jumping ein DIS: Scottie leidet derzeit unter ADS-Symptomen - viel Spass in den Backen, aber leider mit einem erschreckenden Mangel an Aufmerksamkeit und Konzentration in punkto Führungshilfen. Alle Zonenauf- und -abgänge hingegen waren fehlerfrei; wenigstens das intensive Training am Kontaktzonentrainer scheint sich zu lohnen...

 

Mit Soukie ein Turnier zu bestreiten, macht (nicht nur heute...) einfach Spass! Im A-Lauf gab es eine Verweigerung und Platz 3 (von 8). Im Jumping blieben wir fehlerfrei und belegten Platz 1 (von 8).

 

Nach 2 von 4 Winter-Cup-Turnieren liegt Soukie derzeit in der Gesamtwertung aller Large-Klassen auf Platz 3.

 

***

 

 

23. Februar 2014

 

An diesem Wochenende haben wir das 1. von insgesamt 4 Turnieren dieses Winter-Cups bestritten: sehr interessante Parcoursvarianten, z. T. sehr technisch mit sehr vielen engen Wendungen auf kleiner Fläche gestellt und gerade für Scottie eine ziemliche Herausforderung in punkto "Wendigkeit & Antritt". Wir zwei haben viel Zeit verloren und damit kaum eine Chance auf die vorderen Plätze wahren können. Es wären dennoch zwei fehlerfreie Läufe geworden, hätte ich nicht eine Hürde zuviel im Jumping angesteuert... sehr ärgerlich, wenn man als Hundeführerin nicht voll konzentriert ist!

 

Ergebnisse Scottie:

A3: V0 (Platz 9 von 45)

JP3: DIS

 

Soukie hat sich ebenfalls tapfer geschlagen und war erneut beim 1. Lauf noch etwas verhalten; beim Jumping jedoch war sie in "Hochform"... ging mit soviel Tempo in den sehr kurzen, sehr eng gestellten Tunnel und blieb darin kurzzeitig stecken, kam etwas verwirrt aus dem Tunnel und machte im Anschluss zwei Flüchtigkeitsfehler. Da fehlt es noch ein wenig an Routine...

 

Ergebnisse Soukie:

A1: V0 (Platz 3 von 24; Aufstieg in die A2)

JP1: 2 Fehler, Wertung "unter ferner liefen..."

11./12.01.2014: Winter-Cup Eifel-Jumpers

Diesmal eine etwas ausführlichere Turnieranalyse, da ich das Haus "hüten" muss und Zeit habe...

 

Soukie - 11.01.2014, A1, V0 (Platz 5 v. 14)

 

Slalom:

Wie immer war Soukie beim 1. Lauf des Tages noch recht aufgeregt aufgrund der Turnieratmosphäre (bellende, knurrende, zergelnde Hunde in unmittelbarer Nähe zu ihr sind ihr immer noch ein wenig suspekt). Diese Aufgeregtheit geht auch immer ein wenig zu Lasten der Konzentration und ich merke oftmals, wie sehr sie in solchen Situationen ständig „abfragt“, ob sie auch alles richtig macht. Im Verlauf dieses Parcours gab es dann auch eine Stelle, wo dies fast zu einem Parcoursfehler geführt hätte – Soukie nahm zum Ende des Slaloms Blickkontakt zu mir auf und hätte dabei fast die letzte Stange ausgelassen: kurz reingedrückt und Slalom gerettet… Glück gehabt!

 

Kontaktzonen:

Die Aufgänge werden besser, sie springt „flacher“ und bleibt damit in der Regel mit einer Pfote deutlich in der Zone. Dennoch – die Umstellung auf ein zuverlässiges „Auflaufen vs. Aufspringen“ ist noch im Gange und weit davon entfernt, gefestigt und damit sicher zu sein. Auch die Zonenabgänge sind derzeit „nicht Fisch – nicht Fleisch“: ich habe mich noch immer nicht entschieden, ob ich eine 2on – 2off-Variante bevorzuge oder direkt zu RC übergehe. Da beide Hunde vom Grundtempo und Antrieb nicht die schnellsten sind, mag ich sie nicht stehen lassen, denn bereits auf dem Weg zum Zonenabgang nehmen sie einfach zu viel Tempo heraus. Eine endgültige Entscheidung und damit auch einen verlässlichen Trainingsansatz werde ich im Frühjahr fällen, wenn ich (mit dann hoffentlich eigener Trainingshalle) die Möglichkeit habe, regelmäßig den neuen Trainingsansatz zu üben und zu festigen. Die Trainings-CD von Silvia Trkmann für RC ist eingetroffen (ebenso die CD für Cik/Cap, da beiden Hunden ein „natürliches“ enges Wenden nicht in die Wiege gelegt wurde) und meine „geistige“ Vorbereitungsphase sorgt bereits für Vorfreude bei mir...

 

Soukie – 11.01.2014, JP1, V0 (Platz 4 v. 20)

 

Ein runder, flüssiger Lauf - leider ohne Video.

 

Soukie - 12.01.2014, A1, 1 Vw (Platz 6 v. 15)

 

Slalom:

Aufgrund der geführten Linie hat Soukie sich leider nicht eigenständig zum linken Eingang des Slaloms orientiert – der Eingang war nicht schwierig und eine Hilfe meinerseits verzichtbar, da ich Slalomeingänge als eines der Elemente betrachte, die ein Hund eigenständig abarbeiten können sollte, egal aus welchem Winkel. Im Training meistert sie Slalomeingänge problemlos aus jeder Position eines 360°-Winkels, so dass ich diese Verweigerung eher als einen Flüchtigkeitsfehler verbuche.

 

Kontaktzonen:

Der Wandabgang war grenzwertig… hier ist sie zu hoch abgesprungen, wenn auch noch innerhalb der Zone.

 

Soukie - 12.01.2014, JP1, DIS

 

Diesen Parcours fand ich einfach klasse… und habe mich bei der Eingangspassage entschieden, den Hund auf der rechten Hand zu halten und den 180°-Winkel von Hürde 2 zu Hürde 3 mit einer Gegendrehung auf Höhe des linken Auslegers von Hürde 3 einzuleiten. Dieser Zielpunkt erlaubte eine Ideallinie für Hund & Halter bis hin zum Tunnel, ohne einen Harken um den Ausleger der Hürde 3 laufen zu müssen und damit den Hund von der Ideallinie zu ziehen (wie bei meinem Korrekturlauf deutlich zu erkennen, wie Soukie zu weit links rausdriftet…). Gleichzeitig ersparte es ein Kreuzen hinter dem Hund, was für die Passage zum Tunnel grundsätzlich kein Problem gewesen wäre, aber viele Starter daran hinderte, rechtzeitig an der Hürde nach dem Tunnel zu sein, um den Hund eng auf die neue Ideallinie zu stellen und damit ein weites Herausspringen des Hundes zu vermeiden. Dennoch hätte ich gut daran getan, Soukie mit Einleitung der Gegendrehung nochmals kurz anzusprechen – ich hab´s vergessen bzw. sah es als „nicht nötig“ an… ein verdientes DIS. Der restliche Korrekturlauf verlief wie geplant: enge Wendungen über den Hürden, enge Wendung nach dem Tunnelausgang, zügiger Slalom...

 

Hier die Videozusammenfassung von Soukie:

 

 

Turnieranalyse Scottie:

 

Seit ich das wöchentliche Parcourstraining seit Herbst 2013 vollständig eingestellt habe und nur noch täglich variierende Einzelsequenzen“ mit ihm trainiere, steigt sein Motivationslevel deutlich an – ich habe mich sehr über Scotties „Arbeitseinstellung“ an beiden Tagen gefreut!

 

Scottie, 11.01.2014, A3, V5 (Platz 6 v. 43)

 

Bis auf den Fehler beim Zonenaufgang der Wippe ein flüssiger Lauf… bezüglich Neuaufbau der Zonenauf- und –abgänge gilt dieselbe Überlegung wie für Soukie: Entscheidung im Frühjahr und ggf. Umstellung auf RC.

 

Scottie - 11.01.2014, JP3, DIS

 

Auch hier war Scottie für seine Verhältnisse motiviert unterwegs - leider hat er beim ersten Versuch, den Slalomeingang nach einer anspruchsvollen Passage zu treffen, diesen erst gar nicht erkannt… DIS.

 

Scottie - 12.01.2014, A3, DIS

 

Dieser Lauf war einfach nur schlecht… insbesondere deshalb, weil nach der Wand die Verbindung zum Hund abbrach. Dies hätte ich eher erkennen und dem Hund helfen müssen. Nach dem gerade noch geretteten „Außen“ vor dem Tunnel (muss ich meinen Hund mehr als 1 x deutlich ansprechen, weiss ich, dass er eher im „Off“ als im „On“-Zustand ist… ich mag leise Töne und muss ich erst laut und deutlich werden, ist dies für mich eher ein Hinweis auf schlechtes Führen meinerseits oder auf Ausbildungsdefizite beim Hund – oder auf beides), hätte ich den Tunneleingang entweder einen Schritt weiter mitlaufen oder mit einem Impuls arbeiten müssen. Das jedoch von mir etwas zu salopp geführte Tunnelkommando lies Scottie zu recht zweifeln und danach war es mit seiner Konzentration vorbei – er nahm einfach die nächstbeste Hürde und lief ins DIS. Den anschließenden Wippenaufgang traf er gut; dafür löste er sich eigenständig beim Abgang auf und ignorierte das rechtzeitig vor dem Tunneleingang gegebene Kommando für das enge Wenden nach eben diesem… ein guter Zeitpunkt einzusehen, dass in diesem Lauf so gar nichts stimmig und harmonisch war und es keinen Sinn machte, den Parcours „irgendwie“ zu Ende zu laufen…

 

12.01.2014, JP3, DIS

 

Der schnellste Lauf von Scottie an diesem Wochenende… der Bub war höchst motiviert (für seine Verhältnisse). An den engen Wendungen über/nach den Hürden arbeiten wir derzeit noch – auch hier habe ich das Training erst vor wenigen Wochen umgestellt.

 

Slalom & Hürde:

Leider habe ich selber das Überlaufen der 1. Slalomstange nicht gesehen und da Alex in meinem Rücken stand, auch nicht seine Anzeige der Vw. Es wäre also auf jeden Fall ein DIS gewesen. Beim anschließenden „Außen“ nach dem Slalom hätte ich noch einen kleinen Augenblick abwarten können, bis er am Ausleger war – zu früh weitergelaufen und damit direkt an der Hand über die Hürde gezogen – das geht mal wieder als Führfehler zu meinen Lasten.

04./05.01.2014: STARK CUP Agility Turnier Krefeld Herstattshof, Schloss Wickrath

Eine Veranstaltung der Extra-Klasse: Direkt neben dem Schloss Wickrath gelegen, umringt von einem schönen Parkpanorama, das für Gassirunden zwischen den Läufen einfach perfekt war. Eine großzügige, moderne und helle Reithalle, beheizte Sitzplätze (!) und ein tolles Catering - ein wunderbarer Turnierauftakt für das neue Jahr! 380 Turnieranmeldungen und 180 Starter pro Tag zeigten das große Interesse an diesem Event; einziger Wehmutstropfen: man konnte in der Regel nur EINEN Hund melden und ich habe mich für Soukie entschieden; Scottie durfte/musste leider zu Hause bleiben.

 

Den ersten Lauf am Samstag (Jumping) habe ich im wahrsten Sinne des Wortes etwas "verschlafen". Noch nicht ganz wach und ohne Kaffee-Dope vergaß ich nicht nur die Video-Kamera, sondern auch den Parcoursverlauf... 3/4 des Parcours absolvierten wir fehlerfrei; dann kam die Erinnerungslücke und ich verlief mich auf den letzten Metern: DIS! Beim A-Lauf ein paar Stunden später lief es dann reibungslos und fehlerfrei; Platz 2 (von 19).

 

Jennifer Juchneski und Anke Rosellen stellten an diesem Tag wieder interessante und faire Parcoursvarianten - es hat einfach Spaß gemacht!

 

Am Sonntag (diesmal mit Kamera und nach Kaffee-Einheiten im XXL-Format) lief es wunderbar; im A-Lauf trotz einer kurzen Konzentrationslücke bei Soukie: Platz 1 (von 21) und damit die Qualifikation für die Teilnahme am Finale. Es liefen fast 3/4 aller Teilnehmer ein DIS in dieser Runde, so dass wir trotz einer Verweigerung noch den 1. Platz erreicht haben. Im Jumping lief Soukie fehlerfrei und erreichte mit einem V0 Platz 3 (von 21).

 

Am Sonntag richteten Melanie und Dirk Richartz. Ein toller Mix aus Tempopassagen, engen Wendungen und Anforderungen an die Führigkeit des Hundes - ich freue mich immer sehr auf ihre "Parcours-Cocktails"!

 

Im Finale wurde es noch einmal richtig spannend: Soukie blieb fehlerfrei und sicherte uns Platz 2. Herzliche Glückwünsche auch an die Erstplatzierte Mona Grefenstein und die Drittplatzierte Iris Düe!

 

Hier geht´s zum Video...

Hundesporthalle Dahlem/Eifel
Industriestraße 33
53949 Dahlem - Schmidtheim
Telefon:
Mobiltelefon: 0151-24179842
Fax:
E-Mail-Adresse:
Counter mit Statistik
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundesport Eifel